Nikon 1 – Meinungen

Gestern hat Nikon die neue spiegellose Systemkamera Nikon 1 (one gesprochen) vorgestellt. Über die technischen Details möchte ich mich hier nicht auslassen. Dazu gibt es ja die Homepage. Was mir aber bei der Betrachtung der verschiedenen Blogs auffällt, ist eigentlich die Tatsache, dass eine große Skepsis gegenüber der Kamera vorhanden ist. Am Format des neuen Sensors bestehen große Zweifel in Bezug auf die Schärfentiefe und die ISO-Qualität bei dunklen Umgebungen. Das es kein schwenkbares Display gibt, ist auch ein oft gefundener Kritikpunkt bei so einer Lifestyle-Kamera. Bunte Farben alleine reichen da nicht, um den Käufer zu überzeugen. Auch die fehlenden Einstellungen am Wählrad, sind sicher ein Punkt, der oft genannt wird und sich vielleicht noch in weiteren Test als negativ erweisen. Der schnelle Wechsel geht so nicht von der Hand wie Jeriko in seinem Blog schreibt. Auf einen ersten Test wartet auch Paddy von neunzehn72.de, steht der Kamera aber auch kritisch gegenüber und fragt sich auch, was jetzt besser ist als beim Wettbewerb, welcher schon seit ein paar Jahren am Markt ist. Ähnliche Stimmten hört man auch vom Zoomyboy. Er fragt sich auch, wo die großen innovativen Features sein sollen, die eine fünf jährige Entwicklung rechtfertigen.

Ich denke man muss mal sehen, was die ersten Tests rausbringen. Als Nikon-Fan bin ich auch ein wenig enttäuscht und hatte auf eine wirklich innovative Kamera gehofft. So stellt sich leider doch die Frage, wo die Vorteile liegen und ob sie einen doch recht hohen Einstiegspreis rechtfertigen. Ab 599,-€ ist das J1 Kit mit 10mm Objektiv geplant. Aber eines ist auch klar. Die erste Kamera ist meist nicht die Letzte, welche einer Weiterentwicklung unterworfen ist und dann vielleicht schon in einem Jahr die ganzen tollen Funktionen bietet, die wir jetzt schon vermissen. Aber am Sensor wird sich da schwer was ändern lassen denke ich. Also warten wir mal ab.

Einen Kommentar schreiben